Keep waiting on you.

I just can't stop. No, no.

Und schon wieder einmal führen mich meine Gedanken viel zu oft zu ihm. Dabei hab ich gar nicht mehr viel mit ihm zu tun gehabt, diesmal ohne Streit oder Auseinandersetzung. Wir wollten uns sogar treffen, aber daraus wurde nichts, vielleicht auch besser so.

Am Wochenende hab ich was getan, was mir so unheimlich viel bedeutet. Ich würd's auch immer und immer wieder tun und am liebsten nie mehr was anderes machen.

Ich war mit Freunden feiern in einer Disco. Er war auch da, war ja klar. Er ist ja so eine kleine Partymaus.

Wir sind uns nur einmal kurz über den Weg gelaufen und mehr war nicht. Als wir das letzte Mal zusammen feiern waren, haben wir viel und eng miteinander getanzt, das war diesmal anders. Als dann gegen Ende die Tanzfläche immer leerer wurde, hat er mit einer Freundin von mir und mir getanzt. Einmal kurz haben wir ein bisschen enger miteinander getanzt. Wie gut sich das angefühlt hat.

Irgendwann sagte er dann, er müsse los. Wir haben uns voneinander verabschiedet und ich dachte, er wäre weg. Ich sagte meiner Freundin, ich hätte ihn gern geküsst. Sie sagte nur: "Er steht hinter dir, los mach! Mach doch jetz einfach mal! LOS!".

Wäre sie nicht gewesen, an dieser Stelle einmal ein fettes DANKESCHÖN, Süße :*

 

Ich hab mich daraufhin umgedreht, ihn angetippt und gesagt: "Du, darf ich mich bitte nochmal von dir verabschieden?"

Er hat wenig gecheckt und dann hab ich ihn geküsst. Einfach so. Der Kuss war viel zu kurz, aber es war so unbeschreiblich genial. Ich will will will will das wieder tun, oh man.

Ich möchte unbedingt wissen, ob ihm das auch irgendetwas bedeutet hat. Aber ihm gegenüber darf ich nicht zeigen, wie viel er mir wert ist und auch nicht, wie schön ich es fand, ihn küssen zu dürfen. Er ist für sowas emotionales einfach zu kalt. Aber aaargh, ich....weiß nicht genau. 

Seitdem ich in ihn verliebt war (?), war ich nie so wirklich ernsthaft verliebt. Zweimal hat's mich ein wenig erwischt, aber das waren Typen, mit denen es eh nicht geklappt hätte. Also jetzt die alles entscheidende Frage: Wäre es tatsächlich möglich, dass ich die ganze Zeit über unfähig war, ernsthafte Gefühle für jemandem aufzubauen, weil ich, ob nun unterdrückt oder nicht, immernoch zu viele Gefühle für ihn hab?

Hab ich also völlig unberechtigt von mir selbst gedacht, ich wäre gefühlskalt, obwohl ich die ganze Zeit über riesige Gefühle für ihn hab? 

Bin ich so gut darin, das alles zu verstecken, weil ich weiß, dass das vernünftigter wäre?

 

Heute hat er mir geschrieben, dass er ein Jobangebot hat, in Berlin. Das heißt, er haut ab von hier.

Wen soll ich dann bitte vergöttern? Wer beschert mir diese übermäßigen Glücksgefühle, nur weil er mit seinem Auto an mir vorbei fährt?

Vielleicht hab ich dann eine Chance, ihn zu vergessen...wer weiß das schon...

12.10.09 19:34
 



Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de